Arbeitsweise

Allgemein

Ich gebe Ihnen mein ganzes Wissen und meine langjährige Berufserfahrung weiter, um den bestmöglichen Gesundheitszustand Ihres Tieres zu erreichen. Im Mittelpunkt steht dabei die ganzheitliche Betrachtung des Tierpatienten und die Suche nach der Krankheitsursache. Es wird also stets der ganze Patient behandelt und nicht nur einzelne Symptome. So können z.B. Hautprobleme psychische Ursachen haben oder aber z.B. von einer Darmstörung herrühren. Eine Augenentzündung kann auf eine kranke Leber hinweisen. Die Zusammenhänge sind hier wichtig und erfordern anfangs eine gründliche Fallaufnahme. Hier liegt der große Vorteil meines Hausbesuches. Sie sparen Streß und Fahrzeit. Ich kann Ihr Tier in gewohnter Umgebung und in entspannter Atmosphäre beobachten, untersuchen und behandeln.

Chronische Fälle

Fallaufnahme

Nach Ihrer Behandlungsanfrage erhalten Sie von mir einen Fragebogen zum Patienten. Dieser beinhaltet Fragen zur Krankheitsvorgeschichte, Ernährungs- und Haltungsbedingungen sowie Charaktereigenschaften und Symptomen. Vor einem Untersuchungstermin gebe ich Ihnen dann eine Ersteinschätzung des Falles und einen Überblick, was sowohl an Mitarbeit als auch Kosten auf Sie zukommen wird. Erst wenn vorab dann alles geklärt ist, vereinbaren wir einen Untersuchungstermin. So sind Sie vor Einsatz- und Kosten-"Überraschungen" geschützt und es kostet Sie lediglich meine Ersteinschätzung. Ist dann alles geklärt, beginnt die ganzheitliche Behandlung mit einem Untersuchungstermin. Es folgt dabei eine gründlich körperliche Untersuchung Ihres Tieres einschließlich Osteopathie- Diagnostik im ganzheitlichen Sinne. Labormaßnahmen wie Blutbild, Vitalblut- Analyse, Harn- oder Kotuntersuchung finden je nach Bedarf Anwendung. Das alles zusammen gibt uns einen Überblick über das Umfeld, Gemüt & Körper des Patienten sowie seinen Organstatus.

Fallauswertung

Die Fallauswertung kann je nach Labormaßnahme einige Tage dauern. Sie erhalten dann meine Gesamteinschätzung des Falles, mögliche Ursachen und Therapievorschläge. Erste Behandlungsmaßnahmen, z.B. Ernährungs- umstellung o.ä. beginnen wir schon am Tag der Fallaufnahme.

Fallbetreuung

Der Heilerfolg bei chronischen Krankheiten hängt nicht nur von einer ordentlichen Diagnostik ab. Eine gute Fallbetreuung ist genauso wichtig. Ich verstehe darunter: - Führen einer Patientenakte - regelmäßige Telefonate & Rückmeldung über den Verlauf - das Beuteilen der Wirkung homöopathischer Arzneien u.a. Naturheilmittel - die auf Ihr Tier abgestimmte Dosisanpassung - Beratung und Tips zu Ernährung, Haltung, Erziehung Individuell vereinbaren wir auch Termine zur Kontrolluntersuchung.

Meine Prinzipien

- Natur statt Chemie - Hilfe zur Selbsthilfe - Zeit & Verständnis für Ihr Tier - Arbeit mit Herz & Verstand - Qualität statt Quantität - Berufung statt Beruf - Wissensvermittlung statt "Fach-Chinesisch" - Ursachensuche statt Symptombekämpfung - Motto: FKK - Fair Klar Konsequent

Akute Fälle

Bei akuten Fällen punktet das Dreigespann meiner Therapiemöglichkeiten besonders. Denn gerade durch die Kombination von Homöopathie, Dorntherapie ("Einrenken") und Huftherapie (NHC) ist mir rasche, gezielte Hilfe bei Ihrem Tier möglich. Homöopathie wirkt in akuten Fällen schnell und effizient. Und so manche unklare Lahmheit ist bereits durch das Lösen von Muskel- & Gelenk- blockaden verschwunden. Die Fallaufnahme gestaltet sich zeitlich deutlich kürzer als in chronischen Fällen. Es geht dabei um schnellst- mögliche Linderung bzw. Beseitigung akuter evtl. lebensbedrohlicher Beschwerden. Es muß dabei meist direkt vor Ort gehandelt werden und die Behandlung ist symptomorientiert. Wenn die akute Krankheit etwas änger dauert oder der akuten Krankheit ein chronisches Leiden zugrunde liegt, schließt sich die Fallbetreuung ähnlich wie in chronischen Fällen an.