Homöopathie

Die "Wunderkraft" der kleinen weißen Globuli

Homöopathie - richtig angewendet - ist eine sehr effektive, sanfte Heilmethode. Sie kommt ganz ohne materielle Chemie aus und erspart Ihrem Tier gräßliche Nebenwirkungen. Das ist möglich, weil Homöopathie die Selbstheilungskräfte des Körpers anregt. Die homöopathischen Arzneien setzen sanfte Reize im Energiesystem des Körpers. Und weil die Reize der Krankheit ähneln, antwortet der Körper darauf mit einer Heilreaktion. So einfach sind die Gesetze der Quantenphysik und das Naturprinzip der Ähnlichkeit.

Wer heilt hat Recht!

Natürlich leugnet die wirtschaftsorientierte, pharmagesteuerte Schulmedizin die Wirksamkeit der Homöopathie. Aber jeder, der die wunderbare Wirkung der Homöopathie einmal am eigenen Leib erfahren oder bei seinem Tier erlebt hat, weiß es besser. Die Homöopathie ist in chronischen Fällen auch finanziell unschlagbar, in akuten sowieso! Versuch macht also klug und hat schon so manches Tier als letzte Anlaufstelle vor dem "Einschläfern" gerettet.

Organon der Heilkunst
(6.Aufl.) § 2

“Das höchste Ideal der Heilung ist schnelle, sanfte, dauerhafte Wiederherstellung der Gesundheit, oder Hebung und Vernichtung der Krankheit in ihrem ganzen Umfang auf dem kürzesten, zuverlässigsten, unnachtheiligsten Wege, nach deutlich einzusehenden Gründen”
Samuel Hahnemann (1755-1843) Begründer der Homöopathie